“Und Ewig rauschen die Gelder” in Ostermünchen

Leider müssen wir aus Aktuellem Anlass die Theateraufführungen absagen.
Bereits bezahlten Karten werden in der Marien-Apotheke zurückgenommen und erstattet.
Wir bitten um Verständnis.

In diesem Jahr führen die Schauspieler des Trachtenverein Ostermünchen unter der Theaterleiter von Harry Filipitsch und Regisseur Klaus Bauer die äußerst humorvolle und witzige Farce von Michael Cooney „Und ewig rauchen die Gelder“ auf.

Das Leben des arbeitslosen Eric Swan finanziert sich durch ein Lügengebilde, bestehend aus erfundenen Mitbewohnern die allesamt vom Sozialamt Gelder beziehen. Von seinen Gaunereien wissen weder seine Ehefrau Linda Swan noch der tatsächliche Mitbewohner Norman Bassett nichts. Doch Eric werden die ewig rauschenden Gelder vom Amt langsam, aber sicher „zu viel“. Um das immer größer werdende Lügengebilde nach und nach aufzulösen, will er seine fiktiven Mitbewohner der Reihe nach sterben lassen. Doch der Plan schlägt fehl, als eines Tages Besuch vom Sozialamt in der Tür steht. Damit seine Betrügereien nicht auffliegen macht er kurzerhand Norman Bassett zu seinem Mitwisser und Helfer in der Not.

Die Bewirtung übernimmt die Verpflegungsmannschaft des Trachtenverein Ostermünchen und die Metzgerei Gigglinger. Einlass jeweils eineinhalb Stunden vor Spielbeginn.